Aktuelles

Saarburger Gesundheitsforum mit hochkarätiger Besetzung

Am 4. November fand in Saarburg ein Fachforum zur Gesundheitsförderung und Prävention statt. Ellis Huber, Gesundheitswissenschaftler und Vorsitzender des Berufsverbandes der Präventologen, erklärte den Zuhörern im Sitzungssaal der Verbandgemeinde, dass das Thema Gesundheitsförderung in die Kommune gehört, weil da das soziale Umfeld für die Betroffenen vorhanden ist. Dr. med.  Thomas Poss, Chefarzt für Orthopädie am Kreiskrankenhaus Saarburg, bemerkte, dass das Thema Prävention  bei den Ärzten mehr beachtet werden müsse. Gerade beim Thema Rückenschmerz sei das sehr wichtig.

Harald Michels, Leiter des Gesundheitsamtes Trier-Saarburg, verwies auf engagierte Vereine und Menschen. Es wird zukünftig eine Koordinierungsstelle für Prävention und Gesundheitsvorsorge, gefördert durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, eingerichtet. Prävention soll so möglichst auf vielen Ebenen, auch in Schulen und Betrieben, verstärkt werden.